Bestseller-Autorin Jenny Erpenbeck liest im Schloss Bückeburg

Als ich den Klappentext des Buches zum ersten Mal gelesen habe, kam mir sofort Gran Torino von und mit Clint Eastwood in den Sinn. Der alte Koreakriegs-Veteran, der sich nach anfänglichen Vorurteilen seinen koreanischen Nachbarn gegenüber öffnet und eine echte Freundschaft heranreifen lässt.

 

Die Hauptfigur Richard in Jenny Erpenbecks  Roman „Gehen, ging, gegangen“ handelt allerdings aus Langeweile. Normalerweise schlägt der Ex-Uni-Professor die Zeit in seinem Haus am See tot:

 

Richard wartet, aber er weiß nicht, worauf.

 

Kurzerhand freundet er sich mit den Flüchtlingen am Oranienplatz in Berlin an, schnappt sich Block und Stift, hört sich die Geschichten der Menschen an.

 

„Gehen, ging, gegangen“ handelt von der Sinnsuche eines Mannes, der durch die Auseinandersetzung mit den gestrandeten Menschen eine neue Sicht auf sein „Sein“ bekommt.

 

Warum ich Euch das erzähle? Die Frau Erpenbeck kommt am Samstag, dem 7. November nach Bückeburg und liest ab 19 Uhr aus eben diesem Roman und ihr könnt dabei sein.

 

Einlass ist ab 18.30 Uhr auf dem Schloss Bückeburg
. Die Karten gibt es für 22 Euro bei der Sparkasse Schaumburg unter 05751-402 222 oder an der Abendkasse. Wein & Käse gibt´s kostenlos.

 

Näheres zu Jenny Erpenbeck:

1967 in Ost-Berlin geboren, arbeitet Erpenbeck als Regisseurin und veröffentlicht seit den neunziger Jahren Romane. Ihre Bücher wie die „Geschichte vom alten Kind“ oder „Aller Tage Abend“ landen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Sie wurde unter anderem mit dem Schubart-Preis, dem Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Hans-Fallada-Preis ausgezeichnet.

 

Moderiert wird die Lesung und die anschließende Diskussion von Kino-King Knut Elstermann, der als freier Redakteur und Moderator für Radio Eins, RBB, MDR und Arte arbeitet. Er gilt als Deutschlands profiliertester Filmkritiker und Literaturkenner.

 

Veranstaltet wird die Lesung von der Schaumburger Landschaft im Rahmen des 150 Jahre Max & Moritz Jubiläums.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.